Besinnliches

Besinnliches

Als Gott die Erde, die Tiere und den Menschen erschuf,
ver­voll­stän­dig­te er seine Schöpfung mit der Erschaffung des Hundes.
Treue – Liebe – Hingabe und absolutes Vertrauen in seinen Herren wurden die Eigenschaften,
die er dem Menschen zugedacht hatte und die der Mensch nicht annahm.

F.Müller, Steinstraß 2011

Ein Hund denkt: “Die Menschen geben mir Essen, Obhut und verwöhnen mich. Sie sind Götter!”
Eine Katze denkt: “Die Menschen geben mir Essen, Obhut und verwöhnen mich. Ich bin ein Gott!”

unbekannter Author

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

Astrid Lindgren

Der wirkliche Verdruss bei der Menschheit ist der Umstand,
dass sie vom Affen abstammt und nicht vom Hund.

Arthur Schopenhauer

Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.

Friedrich II. der Große.

Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund.

Friedrich II. der Große.

Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe,
aber als Mensch unersetzlich!

Johannes Rau

Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen,
wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

Arthur Schopenhauer

Kauf einen jungen Hund und du wirst für dein Geld
wilde entschlossene Liebe bekommen.

Rudyard Kipling

Gib dem Menschen einen Hund
und seine Seele wird gesund.

Hildegard von Bingen

Mit Geld kann man einen guten Hund kaufen,
aber es wird nicht das Wedeln des Schwanzes erworben.

Joseph Billings

Der Hund ist die Tugend, die sich nicht zum Menschen machen konnte.

Victor Hugo